Biographie

Zuhause in Bretten

Meine Heimat ist in Ruit und in Bretten. Hier bin ich aufgewachsen, habe meine Schulausbildung genossen und bin Mitglied in diversen Vereinen. Schon von Kindesbeinen an wurde ich mit der Kommunalpolitik konfrontiert und vertraut, da mein Großvater langjähriger Bürgermeister und danach hauptamtlicher Ortsvorsteher von Ruit war. Unsere Familie wurde dadurch schon immer in das Ehrenamt eingebunden und das Allgemeinwohl stand neben der Familie stets an erster Stelle. Diese frühkindliche Prägung führte bei mir dazu mich ebenfalls kommunalpolitisch zu engagieren.

Breitgefächerte Ausbildung

Mein schulischer Werdegang begann an der Grundschule in Ruit und ging weiter über das Melanchthon Gymnasium in Bretten bis hin zu meinem Studium an der Hochschule Pforzheim. Dort habe ich 2003 meinen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) absolviert. Während dieser ganzen Zeit durfte ich in verschiedenen Betrieben in und um Bretten studienbegleitend arbeiten und konnte mir damit mein Studium selbst finanzieren. Durch die Einblicke in die Industrie und in Produktion verschiedener Sparten konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln, die sich bis heute hilfreich bei meinen vielfältigen Tätigkeiten in Industrie und in der Politik erweisen.

Disziplin

Einen gewissen „Schliff“ und die dazugehörige Disziplin erlernte ich während meines zweijährigen Dienstes bei der Bundeswehr als Zeitsoldat und Reserveoffiziersanwärter in Calw bei den Fallschirmjägern und in Bruchsal bei den Feldjägern. Die Erkenntnis einer engen Verknüpfung von Disziplin und dem Erreichen gesteckter Ziele kam mir schon in vielen Lebenslagen zugute.

Zielfokussierung

Während meiner Schul-, Bundeswehr- und Studienzeit suchte ich regelmäßig sportliche Herausforderungen. Über 15 Jahre lang trainierte ich in der Leichtathletik für diverse Zehnkämpfe und einige Marathonläufe. Hier wurden die Grundlagen für die Eigenschaft gelegt, Ziele im Fokus zu haben und sie zu erreichen, auch wenn es, wie auf dem Bild zu sehen, manchmal etwas schmerzhaft ist.

Berufslaufbahn

Mein Berufseinstieg nach dem Studium erfolgte 2004 bei einem großen Automobilkonzern. Nach verantwortungsvollen Positionen im Einkauf, in der Entwicklung und im Controlling mit internationaler Ausrichtung, begleite ich zurzeit die Stelle des technischen Exterieurplaners. Meine täglichen Aufgaben bestehen im schnellen Umsetzen komplexer technischer und kaufmännischer Inhalte.

Mehr als ein Hobby

Eines meiner leidenschaftlichen Hobbys ist seit meinem 18. Lebensjahr das Motorradfahren, das ich zum Nebenjob ausbaute. Seit 2004 unterrichte ich als Sicherheitsinstruktor für den ADAC ambitionierte Motorradfahrer am Hockenheimring. Hierbei steht nicht nur das reine Fahren im Vordergrund, sondern vor allem das Motivieren und Führen von Menschen, besonders in Gefahrensituationen.

Einstieg in die Kommunalpolitik

Mit der Wahl in den Ruiter Ortschaftsrat 2004 bin ich unserer Familientradition gefolgt, mich für Ort und Menschen zu engagieren. Für das Amt des Ortsvorstehers wurde ich von meinem Vorgänger und Mentor Erich Hochberger, dessen Stellvertreter ich von Anfang an war, bestens vorbereitet. Kurze Zeit später übernahm ich außerdem den Vorsitz des Brettener CDU Ortsverbandes. 2014 wurde ich von den Bürgern in den Brettener Gemeinderat gewählt.

Ausgleich im Privatleben

Seit zwei Jahren bin ich verheiratet und seit Juli 2016 stolzer Vater einer Tochter. Das Verständnis meiner Frau und die gemeinsame Zeit zu dritt sind eine wichtige Kraftquelle in meinem Alltag. So oft es möglich ist verbringen wir gemeinsame Zeit in unserem Garten oder auf dem väterlichen Weinberg. Ebenso heimwerken wir gerne zusammen und sind regelmäßig dabei unser Eigenheim größtenteils eigenhändig umzubauen und zu verschönern.

Der Macher

Während meiner bisherigen Amtszeit als Ortsvorsteher, habe ich festgestellt, wie sehr mich die breitgefächerten Tätigkeitsfelder und gestalterischen Aspekte dieses Amtes begeistern. Lösungsorientiertes Arbeiten, sowie das Umsetzen von neuen Projekten und Ideen treiben mich an. So konnte ich in meinem Stadtteil Ruit als Ortsvorsteher in den letzten Jahren verschiedene Maßnahmen voranbringen wie z. B.:
• Aktiver Hochwasserschutz
• Einführung neuer Techniken (z.B. Glasfaser, LED-Beleuchtung)
• Förderung und Erhalt der Grundschule Ruit
• Renovierungsbeginn des Kindergartens Ruit
• Ausweisung neuer Baugebiete und innerörtliche Entwicklung

Dieses Engagement möchte ich auch auf Bretten und die anderen Ortsteile ausweiten.

Neuigkeiten als Erster erfahren.

Gerne halte ich Sie bis zur Wahl über aktuelle Themen auf dem Laufenden - melden Sie sich hierzu einfach für meinen Newsletter per Mail oder WhatsApp an. Ich versende keinen Spam - versprochen!

Neuigkeiten per Mail

Einfach E-Mailadresse angeben, E-Mail erhalten und Abonnement bestätigen und Sie bekommen ab sofort alle Neuigkeiten zum Wahlkampf in Ihr E-Mail Postfach - ganz ohne Stress.


Neuigkeiten per WhatsApp

Sie möchten lieber per WhatsApp informiert werden? Kein Problem - einfach zu meiner WhatsApp OB-Wahl Liste einladen lassen und ich schicke Ihnen alle Neuigkeiten per WhatsApp.


Schreiben Sie mir!

Der laufende Dialog mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern von Bretten und Ortsteilen, liegt mir sehr am Herzen. Für ein erfolgreiches Handeln in Ihrem Sinne bitte ich Sie, mir Ihre Wünsche und Ideen, Anregungen, aber auch Missstände mitzuteilen. Gemeinsam erarbeiten wir ein besseres und erfolgreicheres Bretten.

Ich schreibe
Persönlich
Anonym
Wer schreibt mir?

Wie darf ich Ihnen antworten?

Um welches Themengebiet geht es?

Ihre Nachricht an mich